Podcast (4): IPv6 in Debian Etch und Microsoft Vista

Hinweis: Erst Podcast hören, dann lesen. 😉
Nachdem im April noch kein Durchbruch von IPv6 in Sicht war, scheint man jetzt ja das k streichen zu können. Windows Vista wird IPv6 können. Von Haus aus. Also ohne Paket, das man wie bei Windows XP einfach dazu installieren kann. Finde ich zwar schön und gut, aber wenn die Anwender das dann nicht sehen und nicht benutzen, werden sie nicht nach einer IPv6-fĂ€higen Internetverbindung fragen. Was die Provider dann auch nicht dazu bringen wird IPv6 aufgrund der Nachfrage einzufĂŒhren. Ein Schritt in die richtige Richtung ist es natĂŒrlich, aber ich denke leider nur ein kleiner.
Es soll hier natĂŒrlich nicht unerwĂ€hnt bleiben, das auch Debian in der Etch Distribution durchgĂ€ngigen IPv6-Support plant. Aber auch hier gilt: geht natĂŒrlich schon, der Kernel kanns und einige Pakete kommen auch prima damit zurecht. Ich benutze Debian schon seit Jahren mit IPv6.