Gesucht, gefunden

Gestern Abend war ich in WoW unterwegs um eine Quest zu lösen. Die Monster erwiesen sich aber als zahlreich, wodurch ich nicht alleine zurecht kam. Hilfe bekam ich von meiner Gilde, wo ich erst seit ein paar Tagen Mitglied bin. Später war ich dann wieder alleine unterwegs und mußte wieder in die Gegend mit den zahlreichen Monstern. Eine Gruppe aus zwei Spielern war für die selbe Quest unterwegs und ich konnte mich ihnen anschliessen. Zusammen konnten wir Monster effektiv bekämpfen, wobei ich als Priesterin erste zaghafte Heilversuche unternahm (ich war oft zu langsam). Zu dritt sind wir dann weitergezogen und haben noch ein paar kleinere Quests gemacht. Dabei habe ichs dann immer besser verstanden mich zurück zu halten und die Kämper aus der Ferne zu heilen. Mein Timing wurde auch besser. Wir haben uns schliesslich auch an einen Elite-Gegner gewagt, der nicht so stark war, wie wir zuerst befürchtet haben. Sein Fehler war irgendwann auf mich loszugehen, obwohl ich nur aus dem Hintergrund geheilt habe. Ich habe dann meine Schildzauber aktiviert und ihn am laufenden Band mit meinen Kampfzaubern überzogen. Da die Kämpfer nun frei von hinten auf ihn einprügeln konnten, war der Kampf für uns schnell gewonnen.
Es hat mir richtig Spaß gemacht in einer zufällig zustande gekommenen Gruppe durch WoW zu laufen. Gelohnt für den Charakter hat es sich auch, von Stufe 12 auf 14 an einem Abend:
Ashkente auf Stufe 14
Bei meinem Spiel-Abend zuvor hatte ich auch schon fremde Hilfe in einer Miene angenommen. Zwei Spieler liefen auch zusammen durch und ich habe mich angeschlossen, weil ich den Weg nicht alleine hätte frei räumen können, um die Mine so weit zu erforschen, wie ich mußte.

Dieser Beitrag wurde unter WoW abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.