Was ich 2007 nicht geblogged habe

Ich bin 2007 nicht mehr dazu gekommen über alles zu bloggen, was ich mir vorgenommen hatte. Was noch irgendwie interessant sein könnte, habe ich in diesem Eintrag zusammengefasst.

Das ein oder andere aus 2007 verblogge ich aber noch regulär. 😉

Fußgängerampel

Die folgende Regensburger Fußgängerampel gibt mir ein kleines Rätsel auf. Es gibt getrennte Druckknöpfe für Fußgänger und Radfahrer.

Fußgängerampel

Fußgänger sollen den Knopf auf der linken Seite drücken.

Fußgänger drücken hier

Radfahrer den Knopf auf der Rechten.

Radfahrer drücken hier

Die Fußgänger werden auch extra darauf hingewiesen, dass sie den anderen Knopf drücken sollen.

Fußgänger müssen den anderen Knopf drücken

Auf der anderen Seite gibts dann aber nur einen Druckknopf für beide.

Auf der anderen Seite gibt es nur einen Knopf

Ich frage mich echt, was der Aufwand soll.

Regencast #19: Wir sind Welterbe!

Am 24.11.2007 gab es in Regensburg zur Feier der Übergabe der Welterbe-Urkunde ein Feuerwerk. In diesem Video sind einige Sequenzen vom Anfang des Feuerwerks zu sehen. Die Ansprache am Anfang ist leider auch nur zum Teil drauf.

Wir sind Welterbe! (2)

Um 22:30 Uhr sollte das Feuerwerk am Samstag steigen. Wir waren schon ziemlich früh da, um einen guten Platz zu bekommen. Zum geplanten Start ging allerdings das Warten weiter. Nach 20-30 Minuten kam eine Durchsage, dass die Funksteuerung nicht funktioniert. Das Wort Sabotage fiel ebenfalls. Heute stand in der Zeitung ein etwas längerer Artikel über den Vorfall. Online habe ich den bisher leider noch nicht gefunden. Zusammenfassend läßt sich aber von der Titelseite zitieren:

Das Abschluss-Feuerwerk war verspätet und nur rudimentär zu sehen, weil Unbekannte die Funkanlage beschädigt hatten. Das Pyrotechnik-Unternehmen will Anzeige erstatten.

Quelle: Mittelbayerische Zeitung, 63. Jahrgang, Nr. 273, Teil 01, Seite 1

Trotz der Panne war das Feuerwerk dann aber wirklich schön anzuschauen. 🙂 Es gab einiges zu sehen, das ich bisher bei keinem anderen Feuerwerk gesehen habe. Vom Anfang gibts auch ein paar Video-Clips, die werde ich bei Gelegenheit zusammenschneiden.

Feuerwerk an der Steinernen Brücke in Regensburg

Wir sind Welterbe! (1)

Die Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof wurde in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Heute wurde die Urkunde überreicht und das wird hier in der Stadt groß gefeiert. Etwas seltsam waren die Klangcollagen auf der Steinernen Brücke.

Regensburg Steinerne Brücke - Szenen einer bewegten Geschichte

Vom restlichen Programm haben wir sonst nicht so viel mitbekommen, da wir mit Einkäufen beschäftigt waren. Heute Abend ist Feuerwerk, davon berichte ich hoffentlich morgen.

Was neues bei der Bahn

Ich war heute beim Fahrkarten kaufen im Regensburger Hauptbahnhof am Schalter. Trotz drohendem Streik will ich nächste Woche mit dem Zug fahren. Beim Drucken des Kartenzahlbelegs kam mir dann was komisch vor. Der Schaltermensch muss knicken und reisst dann was vom Papier ab und wirft das in einen Karton. Noch hat es bei mir nicht klick gemacht. Die selbe Prozedur für eine Fahrkarte und drei weitere Platzkarten. Jeweils kommt ein Blatt aus dem neuen Laserdrucker, knick, knick, reiss, wegwerf. Klick. Die neuen Drucker können wohl nur noch A4 Blätter einziehen, das heisst es wird nur ein kleiner Teil bedruckt, der Rest wird weggeworfen. Darauf angesprochen, dass es ja wohl nicht sein kann, dass immer 2/3 des Papiers weggeworfen werden sagte der Bahnmitarbeiter, dass sie das auch nicht toll finden.

Zuhause habe ich mal nachgemessen. So eine Fahrkarte ist 84mm hoch. Ein DIN A4 Blatt ist 297mm hoch. D.h. der eigentliche Beleg macht rund 28% aus und rund 71% sind Abfall. Bei den fünf Belegen, die ich bekommen habe, sind also ca. zweieinhalb DIN A4 Seiten Altpapier produziert worden. Das „Altpapier“ war übrigens zu allem Überfluss zweifarbig vorbedruckt. Dafür habe ich nur ein Kopfschütteln übrig.

Schneeballen im Sommer

Auf dem Bürgerfest in Regensburg gab es neben vielen anderen Leckereien auch Schneeballen. Diese hier sind mit Nugat- bzw. Eierlikör-Marzipan-Füllung:

Schneeballen vorher

Auf den ersten Blick siehts nicht nach so viel aus, wir waren aber nach gut der Hälfte satt:

Schneeballen nachher

Fazit: Lecker und sättigend, aber vielleicht etwas trocken.